Entspannt leben mit einem Treppenlifter 

Die Treppenlifter sind für Menschen sinnvoll, die auf den Rollstuhl oder auf die Gehhilfen angewiesen sind. Die Treppen oder Stufen sind hier dann meist Hindernisse, die kaum zu überwinden sind. Nur wenige Häuser oder Wohnungen sind auf die Hürden jedoch angemessen eingerichtet. Treppenlifter werden benötigt, damit die Hürden überwunden werden.

Was sollte für die Treppenlifte beachtet werden?

TreppenlifterLeiden Menschen unter starken Gehbehinderungen, dann werden sie durch Treppenlifte entsprechend befördert. Die gewünschten Etagen können damit ohne Probleme erreicht werden. Natürlich ist zu beachten, dass die barrierefreie Technik auch ihren Preis hat. Zu beachten ist, dass es keine schludrige Wartung, Sicherheitsmängel oder Planungsfehler beim Einbau der Treppenlifter geben sollte. Eine entsprechende Firma setzt die Interessenten nicht unter Druck und zieht diese auch nicht über den Tisch. Zunächst werden immer Angebote erstellt und auch Fragen zu den Finanzierungshilfen sollten beantwortet werden. Es gibt viele Anbieter, welche verschiedene Treppenlifter anbieten. Unverbindliche Gespräche helfen, dass die Interessenten über alle Probleme aufgeklärt werden. Die Entscheidung kann in Ruhe überlegt werden und keiner sollte zu dem Vertragsabschluss gedrängt werden. In beinahe jedem Treppenhaus können die Treppenlifte installiert werden. Sogar für die engen Treppen gibt es in der heutigen Zeit bereits Lösungen. Bei einem komplizierten Einbau ist jedoch wichtig, dass es die sorgfältige Planung gibt.

Wichtige Informationen für die Treppenlifter

Wichtig für Treppenlifter ist, dass diese so installiert werden, dass jeder sicher ein- und aussteigen kann. Wichtig ist zudem auch, dass der Transport unbedenklich möglich ist. Für die Nutzer sollte es immer ausreichend Bewegungsfläche geben. Oft können Anlagen bezüglich Betriebsgeräusche und Handhabung auch getestet werden. Wichtig für Treppenlifter ist, dass sie der körperlichen Konstitution von den Benutzern entsprechen. Sind Personen gehbehindert, dann sind Sitzlifte eine gute Lösung. Ein Plattform-Lift hingegen ist für die Rollstuhlfahrer wichtig. Ohne fremde Hilfe sollten sich Treppenlifter bedienen lassen und wichtig ist die eigenständig zu betätigende Notabsenkung und ein Notfallalarm.

Damit die Kosten für Treppenlifter immer überschaubar sind, können mehrere Angebote eingeholt werden. Es gibt zum Teil deutliche Preisunterschiede und dies ist abhängig von Treppenlänge und Treppenverlauf. Der Aufwand für einen Treppenlift muss natürlich immer berücksichtigt werden. Meist gibt es verschiedene Preise, weil es auch verschiedene technische Lösungen gibt. Außerdem wichtig sind die jährlichen Service- und Wartungskosten für die Treppenlifter. Die Pflegekasse zahlt immer einen Zuschuss, wenn es die anerkannte Pflegebedürftigkeit gibt. Bei manchen Kommunen und Bundesländern gibt es auch noch die speziellen Förderprogramme. Immer wenn Liftanlagen eingebaut werden, müssen auch die Bauvorschriften des Bundeslandes beachtet werden.

 

Was man für den richtigen Badmintonschläger wissen muss

Es gibt einen riesigen Markt für Badmintonschläger und so bieten alleine die namhaften Hersteller schon etwa 20 bis 50 Schläger in den aktuellen Programmen. Hinzu kommen noch die Modelle der kleineren Hersteller oder die Auslaufmodelle. Für die Wahl des passenden Schlägers helfen einige objektive Kaufkriterien wie Material, Größe des Griffes, Steifigkeit des Schaftes, Besaitung, Kopfform, Balance und Gewicht. Die Spieleigenschaften von dem neuen Badmintonschläger werden durch die meisten der Kriterien indirekt oder direkt beeinflusst. 

Wichtige Informationen zu dem Badmintonschläger

badmintonschlaeger_5Abgesehen von dem Gewicht spielt auch die Gewichtsverteilung eine sehr große Rolle, denn sie wirkt sich auf das Handling aus. Bei den technischen Angaben der Schläger werden oft Angaben wie kopflastig oder grifflastig gefunden. Unter 285 Millimeter gibt es sehr gutes Handling, 285 bis 290 Millimeter ist ein gutes Handling mit etwas Härte, 290 bis 300 Millimeter ist ausgewogen zwischen Handling und Härte, 300 bis 310 ist eine gute Härte und über 310 Millimeter ist die sehr gute Härte. Im Regelwerk sind die maximalen Abmessungen dann genau vorgegeben. Die Länge darf insgesamt nicht bei mehr als 68 Zentimetern liegen. Nur bei wenigen Modellen wird die maximale Größe genutzt, denn Gewicht und Luftwiderstand nehmen zu und dafür nimmt Verwindungssteifigkeit ab. Es gibt nicht nur unterschiedliche Größen, sondern auch verschiedene Kopfformen. Alles ist dabei möglich, egal ob leicht isometrisch, schmal, Oversize oder isometrisch. Während damals die Badmintonschläger aus Holz waren, bestehen sie heute aus modernen Materialien. Genutzt werden Titan, Wolfram, Graphit oder Carbon. Der Griffumfang bei dem Badmintonschläger muss dann für die Handgröße passen.

Was ist bei dem Badmintonschläger zu beachten?

Im Vergleich zu Tennisschlägern sind die Badmintonschläger deutlich leichter. Der Federball wiegt schließlich auch nur etwa fünf Gramm und ist damit deutlich leichter. Die Schläger können deshalb auch leichter und filigraner konstruiert werden und beim Schmetterball wird dennoch den Belastungen standgehalten. Es gibt dennoch auch bei den Schlägern große Gewichtsunterschiede. Leichte Schläger haben oft weniger als 80 Gramm und die meisten Badmintonschläger sind im Bereich zwischen 80 und 90 Gramm. Die robusten Modelle für Anfänger haben etwas über 90 Gramm und einfache Schläger aus dem Baumarkt wiegen sogar über 110 Gramm. Auf die Handlingeigenschaften und auf den Kraftaufwand beim Spiel wirkt sich das Gewicht sehr aus. Die physisch stärkeren Spieler benötigen jedoch die schwereren Schläger, denn Schmetterbälle erhalten durch beschleunigte Masse mehr Härte. Unter achtzig Gramm sind für Kinder und Damen. 80 bis 85 Gramm sind für das schnelle Spiel, 85 bis 90 Gramm für das Spiel mit hoher Schlagkraft und 90 bis 100 Gramm sind robuste Anfängerschläger.