Bio Hundefutter für Ihr Haustier

Sie lieben Ihren Hund? Dann verwöhnen Sie ihn mit hochwertigem Hundefutter in Bioqualität. Die Tiernahrung stellt einen wichtigen Teil der Pflege Ihres Haustiers dar und Bio Hundefutter ist da ein wichtiges Kriterium. Die Premium Qualität wird mit Tierärzten entwickelt und Sie können sicher sein, dass Ihr Hund nur vom Feinsten bekommt.

Viele verschiedene Sorten

Sie entscheiden, welche Sorten Ihr Hund frisst. Bevorzugen Sie eher Rind, Puter oder Lamm und Ziege für Ihr Haustier? Im Online-Shop lässt sich das Bio Hundefutter bestellen und Sie können innerhalb mehrerer Zahlungsarten wählen. Auch die Beratung ist hier möglich, wie im Tiernahrungsshop vor Ort. Natürliches Hundefutter kommt aus biologischer Tierhaltung und Ihr Hund bleibt so gesund. Sie entscheiden sich außerdem für ein getreidefreies Futter. Es ist ohne Konservierungsstoffe hergestellt. Auch im Trockenfutter-Bereich gibt es dieses Bio-Hundefutter. Ob Lachs oder Thunfisch, es empfiehlt sich, das hochqualitative Futter zu kaufen. Es ist naturbelassen.

Ausgewogenheit der Zutaten

Beachten Sie beim Kauf des Hundefutters immer die Ausgewogenheit der Zutaten. Was genau braucht Ihr Hund? Worauf legen Sie wert? Viele entscheiden sich für ein Bio-Futter, das gleichermaßen fleischliche und pflanzliche Inhaltsstoffe hat. Wenn Ihr Hund Allergien hat, müssen Sie zudem aufpassen. Wenn Sie auf Umweltfaktoren Wert legen, lesen Sie die genauen Herstellungsverfahren auf der Packung. Ein guter Hersteller kocht alles frisch und nutzt Inhaltsstoffe aus der jeweiligen Region. Diese werden dann nach alter Tradition eingemacht und in Dosen abgefüllt. Aus Liebe zum Tier ist nur das Beste zu empfehlen für eine optimierte Ernährung. Klinische Erfahrung wird beim Hersteller geschätzt. Die Produkte sind ohne Zusatzstoffe und in Lebensmittelqualität. Wenn Sie zusätzlich auch beim Mineralien- oder Nassfutter auf die Premium Qualität achten, tun Sie Ihrem Hund nur Gutes. Wählen Sie 100 % Bio-Lebensmittelqualität und zählen Sie auf bestes Rohstoffe aus einer artgerechten Tierhaltung.

Hochwertige Label

Die hochwertigen Marken-Label garantieren, dass im Bio Hundefutter keine künstlichen Vitamine enthalten sind. Inhaltsstoffe aus artgerechter Tierhaltung sind ebenfalls ein Muss bei einem guten Futter. Sie können sich für Nassfutter, Feuchtfutter oder Trockenfutter entscheiden. Auch Diätfutter, veganes Hundefutter oder vegetarisches Hundefutter ist erhältlich und kann als Alleinfuttermittel in Bio-Qualität genutzt werden. Mit der Entscheidung für ein Hundefutter aus Bio Qualität gegen Sie eine Stimme gegen die Massentierhaltung ab. Meist sind in den Dosen Bio-Fleisch, pflanzliche Stoffe und einige Kräuter enthalten, die alle aus kontrolliertem biologischem Anbau kommen und zertifiziert sind. Diese bilden die biologische Qualität. Ein hochwertiges und vor allem wesensgerechtes Hundefutter fördert die allgemeine Gesundheit Ihres Haustiers. Die guten Bio Rohstoffe werden sorgfältig ausgewählt und fein abgestimmt. Auch Bio Hundesnacks sind beliebt und sprechen die Tierhalter an, die ethische und qualitative Gründe haben.

Fotomagnete in verschiedenen Größen

Fotomagnete haften an magnetischen und metallischen Untergründen. Auf diesen kann man verschiedene Motive abbilden lassen. Man hat die Möglichkeit, den letzten Strandurlaub, ein Selfie, eines der Kinder, Haustiere oder anderes auf diesem Magnetbutton zu drucken. Auch im gewerblichen Bereich sind Fotomagnete einsetzbar. So ist es zum Beispiel möglich, diese mit dem Unternehmensgebäude oder entsprechenden Produkten zu gestalten. Nachfolgend erfährt man alles Wichtige zu diesem farbigen Magnet.

Arten von Magneten

fotomagnete_

Wenn man möchte, dass Fotomagnete komplett mit der Rückseite die Notizen, den Einkaufszettel, die Postkarten, die Konzerttickets oder die Prospekte am Kühlschrank oder Whiteboard halten, sollte man sich für Flächenmagnetbuttonsentscheiden. Bei dem rechteckigen Button, der mindestens 44 Millimeter breit und 68 Millimeter lang ist, wird der Halt tatsächlich mit jeder Ecke gewährleistet, da der Flächenmagnet die komplette Rückseite vom Button ausfüllt. Dasselbe gilt für einen Magnetbutton, welcher zumindest eine Länge und Breite von 38 Millimetern hat. Die Haftkraft vom flächigen Fotomagnet bei einer Größe ab 38 Millimetern liegt bei etwa drei bis vier Blatt klassischem Druckpapier.

Die kleineren Magnetgrößen halten lediglich sich selbst. Wer eine stärkere Haftkraft bevorzugt, sollte alternativ den Powermagnetbutton in Erwägung ziehen. Dieser besteht aus einem starken Neodymmagnet. Er ist dafür da, damit er mit stärkerer Haftkraft im Vergleich zum Flächenmagneten den Erinnerungszettel zum Beispiel an metallischen Oberflächen hält. Ist der Powermagnetbutton an der Rückseite punktuell befestigt, wird die tatsächliche Stärke des Neodymmagneten leicht unterschätzt. Die Haftkraft wird mit einem halben Kilogramm angegeben. Das entspricht den Halt von ungefähr sechs bis sieben herkömmlich gedruckten Blättern. Wer diese Art von Fotomagneten als Pinnwandbutton-Alternative verwenden möchte, liegt bei diesem Produkt genau richtig.

Weiteres: https://www.button-king.de/fotomagneten-gestalten-und-bedrucken

Herstellung

Wenn man individuelle Fotomagnete bestellen möchte, ist es erforderlich, dass man hierzu den Buttondesigner des entsprechenden Onlineshops zum Gestalten des Motivs verwendet. Dieser druckt die Magnetbuttons in hervorragender Druckqualität und produziert sie mit modernen Buttonmaschinen. Wichtig für eine gute Qualität der Fotomagnete ist das bereitgestellte Buttonmotiv. Bilder, welche man auf den Magnetbuttons abbilden lassen möchte, sollten zumindest eine Auflösung von 300 DPI haben. Nachdem man neben dem Motiv die passende Buttonform und Buttongröße ausgewählt und hochgeladen hat, kann man nach Herstellung die bestellten Fotomagnete in wenigen Tagen per Post erhalten.

Risiken

Eigentlich sind Magnetbuttons nicht giftig. Allerdings kommen immer wieder bei unsachgemäßem Umgang mit den Magneten kleinere und bedauerlicherweise ebenso größere Unfälle vor. Man sollte wissen, dass die Fotomagnete für Kinder kein Spielzeug sind. Denn diese können von ihnen verschluckt werden sowie schlimmste, innere Verletzungen auslösen. Auch wird oft die Magnetkraft von großen Magnetbuttons unterschätzt, was dazu führt, dass sich Menschen ihre Finger quetschen. Es ist ebenso möglich, dass starke Magnetfelder elektronische Geräte in ihrer Funktion beeinträchtigen.