Hublift – Der eigene Aufzug für Daheim

Treppenlifte wird fast jeder von ihnen kennen. Man setzt sich dabei in einen Stuhl, welcher mit einer Schiene verbunden ist, die entlang der Treppe verläuft. Mithilfe einer Fernbedienung kann man nun die Richtung und Geschwindigkeit einstellen. Doch ein Treppenlift ist nicht die einzige Variante, die es auf dem Markt zu kaufen gibt. Denn für Rollstuhlfahrer und allgemein Personen mit einer Gehhilfe, eignet sich der Treppenlift nicht besonders. Rollstuhlfahrer beispielsweise müssten sich umständlich von ihrem Rollstuhl in den Sitz Lift begeben und in der gewünschten Etage einen zweiten Rollstuhl platzieren. Denn für die Gehhilfe oder eben den Rollstuhl ist einfach kein Platz bei einem handelsüblichen Treppenlift. Die Lösung und Alternative ist ein Hublift.

Prinzip eines Fahrstuhls

Ein Hublift soll im Prinzip denselben Zweck erfüllen, so wie es bei dem Sitz Lift der Fall ist. Allerdings geschieht es bei Hubliften mithilfe einer anderen Technik. Anders als bei einem Sitz Lift wird man nicht entlang der Treppe auf einer Schiene oder ähnlichem nach oben befördert, sondern es ähnelt eher einem Aufzug. Der Hublift wird auch Hebe Lift genannt und wird in einem rechten HubliftWinkel zur Treppe positioniert. So kann der Lift Personen vertikal nach oben und unten befördern.

Problemlos einsetzbar

In der Regel kann jeder bei sich zuhause einen Hublift einbauen lassen. Man benötigt nur eine tragfähige Fläche und einen geeigneten Anschluss. Bei Bedarf kann man auch das im späteren Verlauf einfach hinzufügen. Die Geräte sind außerdem sehr kompakt gehalten, weswegen sie nicht so viel Platz Anspruch nehmen.

Angebote finden Sie unter sanimed-treppenlift.de

Ausstattung

Da man den Hublift in den meisten Fällen auch mit einer entsprechenden Gehhilfe betritt, ist eine kleine Rampe mit integriert. So kann man problemlos und ohne viel Aufwand den Lift betreten und verlassen. Während der Fahrt wird man von einer herausfahrbaren Stange geschützt. Diese verhindert, dass man aus dem Lift fällt oder rollt. Außerdem ist bei den meisten Modellen noch ein Notfall Schalter mit an Bord. Egal was mal passieren sollte, sobald man diesen betätigt, stoppt der Hublift sofort.

Eignet sich auch für den Außenbereich

Die Lifte eignen sich nicht nur für Innenbereiche wie Häuser und Wohnungen, sondern auch für den Außenbereich. Sei es der Garten oder die Terrasse. Diese Modelle besitzen noch zusätzliche Schutz Mechanismen, die das Gerät wetterfest machen. Dazu zählt ein integrierter UV-Schutz und ein robusteres Material, welches vor den unterschiedlichsten Wetterbedingungen geschützt ist. Sei es ein Frostschutz oder die Wasserfestigkeit gegen Regenschauer. Schließlich steht der Lift die gesamte Zeit über draußen und ist nicht geschützt. So kann man den Hublift zu jeder Jahreszeit nutzen.